Alles rund um die feste Haarpflege-Routine

Fest oder nicht fest – das ist hier die Shampoo-Frage

 

Sie sind nachhaltig. Sie sind innovativ. Sie sind praktisch. Sie sind manch einem noch suspekt. Wir reden von festen Shampoos, auch Shampoo Bars genannt. Manche lieben sie und manche meiden sie – doch warum eigentlich? Wir klären euch auf und geben euch die besten Tipps und Tricks zur festen Haarpflege, denn dabei gibt es viele Möglichkeiten wie beispielsweise Haarseifen oder feste Shampoos, wie die von SANTE.

 

Was ist der Unterschied zwischen festen Shampoos und Haarseifen?

 

Beide sollen die Haare reinigen. Was ist jetzt was? Oder ist es das Gleiche? Die Antwort ist ganz klar: Nein, es ist nicht das Gleiche. Und: Ja, es gibt große Unterschiede.

 

Feste Shampoos bestehen aus (fast) denselben Inhaltsstoffen wie flüssige Produkte. Flüssige Shampoos besitzen einen hohen Wasseranteil, der bei festen Shampoos  entfällt, da die Inhaltsstoffe in der Produktion vermengt und zusammengepresst werden. Das heißt, sie besitzen pflegende Wirkstoffe und unterscheiden sich von flüssigen Shampoos fast nur in Form und Anwendung.

So sind auch unsere festen Shampoos an unsere bewährten flüssigen Shampoos angelehnt. Das Feste Glanz Shampoo stärkt die Haarstruktur und versorgt es mit wichtigen Pflegestoffen, damit das Haar natürlich gesund glänzt. Das Feste Feuchtigkeits Shampoo mit Bio-Mango spendet intensive Feuchtigkeit und ist besonders für trockenes Haar geeignet.

 

Haarseifen werden aus der Verseifung von Fetten und Ölen mit Lauge hergestellt. Sie besitzen meist eine einfachere Formulierung und sind von der Haptik ähnlich zu festen Seifen. Bei Haarseifen benötigt man zum Ausspülen eine „Saure Rinse“, also ein Gemisch aus Essig, Wasser und Zitronensaft, da sich ansonsten Kalkrückstände im Haar bilden können.

 

Unser Liebling das Glanz Shampoo jetzt auch als festen Shampoo Bar

 

Was sind die Vorteile der festen Shampoos?

 

Wo sollen wir da nur anfangen… Feste Shampoos haben eine Vielzahl an Vorteilen!

 

  • Verpackungssparend: Wir lieben es Müll einzusparen und zu vermeiden. Und dies setzen wir auch mit unseren Haarpflegeprodukten um! Denn all unsere Shampoos – egal ob flüssig oder fest – werden in Verpackungen aus recyceltem Material angeboten. Unsere festen Shampoos sind in Papierschachteln aus recycelten Fasern verpackt und mit mineralölfreien Farben bedruckt. #zeroplastic Wenn du mehr über unsere Shampoo Flaschen aus 100% rPET lesen willst, dann klick hier.
  • Umwelt- & ressourcenschonend: Durch die solide Konsistenz der festen Pflege-Shampoos wird nicht nur Verpackung, sondern auch Gewicht eingespart, welches sich positiv auf die Co2 Bilanz beim Transport auswirkt. Die Rezepturen beinhalten nachwachsende Rohstoffe und Tenside mit leichter Abbaubarkeit.
  • Verbrauch: Du sparst beim Verbrauch, denn ein festes Shampoo von SANTE ergibt 20 Anwendungen – Ein wahres Einsparungstalent!
  • Wirkung: In Bezug auf die Pflegewirkung musst du keine Kompromisse mit unseren festen Shampoos eingehen. Sie wirken und pflegen dein Haar genauso wie flüssige Shampoos und spenden intensive Feuchtigkeit und Glanz!
  • Einfache & schnelle Anwendung: Du benötigst keine „saure Rinse“ wie bei Haarseifen.  Aufschäumen, im Haar verteilen, Ausspülen – fertig!
  • Praktischer Begleiter: Sie sind unglaublich praktisch für Reisen & beim Sport. Sie nehmen deutlich weniger Platz weg, passen in den kleinsten Kulturbeutel und sind nicht von der 100ml Flüssigkeitsbegrenzung im Handgepäck betroffen.

 

 

 

Wie verwende ich feste Shampoos?

 

Die richtige Verwendung ist der Schlüssel zum Erfolg. Dies ist auch der größte Unterschied zu den herkömmlichen flüssigen Shampoos. Jedoch ist die Anwendung nicht komplizierter. Feuchte das Shampoo etwas unter der Dusche an und sorge dafür, dass auch deine Haare gut durchfeuchtet sind. Nun kannst du das feste Shampoo in deinen Händen aufschäumen und im Haaransatz und auf der Kopfhaut verteilen. Du kannst es auch direkt im Haar aufschäumen oder ein Seifensäckchen zur Hilfe nehmen. Probiere dich einfach aus und entdecke, welche Technik für dich am besten funktioniert!

Wichtig ist hierbei, genauso wie bei flüssigen Shampoos, dass du es gezielt auf deiner Kopfhaut und dem Ansatz aufträgst und einmassierst. So schonst du deine Längen uns Spitzen, denn diese werden bereits mit dem herunterlaufenden Schaum sanft gereinigt.

 

 

 

Wie lagere ich feste Shampoos am besten?

 

Ganz wichtig ist bei der Verwendung von festen Shampoos die Lagerung. Nach jeder Haarwäsche solltest du das Haarpflegeprodukt trocknen lassen und darauf achten, dass es trocken, luftdurchlässig und geschützt gelagert wird. Wichtig dabei ist, dass das Wasser ablaufen kann und der Shampoo Bar nicht in Flüssigkeit liegt.

Dafür eignen sich beispielsweise Luffaschwämme – Scheiben die aus der Luffagurke hergestellt werden. Aber auch in einem Seifensäckchen lässt sich das feste Shampoo optimal trocknen und aufbewahren. (Tipp: Wenn du mehrere kleine Shampoo-Reste hast, kannst du sie in einem Seifensäckchen problemlos sammeln). Außerdem kannst du in deiner Seifenschale ein Murmel- oder Kieselbett anlegen und darauf das feste Shampoo platzieren – ist nicht nur praktisch, sondern sieht auch stylisch aus.

Tipps für unterwegs: Luffaschwämmchen lassen sich auch perfekt in eine Seifendose legen und bilden so einen Abtropfschutz für unterwegs.

 

 

 

Wir hoffen, unsere Tipps helfen dir bei dem Umgang mit den festen Shampoos. Wichtig ist, dass dir deine Pflegeroutine Spaß macht und das 100% natürlich – ohne Kompromisse. Also, tob dich aus!

 

Folge uns auf Instagram